CLIMATIC System: Abluftreinigung von Industrie-Emissionen

Die INFUSER-Technologien zur Reinigung von Industrie-Emissionen nutzen hochmoderne Oxidationsverfahren, um die Schadstoffe aus der Ab- und Fortluft zu entfernen. Das System basiert auf den natürlichen Selbstreinigungsmechanismen der Erdatmosphäre, die in einem geschlossenen Reaktorsystem simuliert werden.

Weltweit stehen die meisten Industrien unter zunehmendem Druck, die Belastungen der Umwelt durch die Abgabe von Schadstoffen in Abluft und Abwasser zu verringern. Trotz vielfältiger Anstrengungen emittieren Industrieanlagen nach wie vor große Mengen an unerwünschten Stoffen, wie beispielsweise flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Schwefelwasserstoffe (H2S), Schwefeloxide (SOx) und Stickoxide (NOx). Viele Unternehmen tätigen hohe Investitionen, um die geltenden Umweltstandards einzuhalten. Trotz einer begrenzten Effizienz dieser Emissionskontrollsysteme entstehen den Betrieben hohe Kapital- und Betriebskosten. Die drohenden Sanktionen bei der Nichteinhaltung geltender Grenzwerte haben viele Unternehmen zu hohen Investitionen in teure Reinigungs- und Umweltschutzsysteme mit hohen Kapital- und Betriebskosten veranlasst.

 

CLIMATIC reduziert Industrie-Emissionen

Das CLIMATIC System von INFUSER nutzt die Erweiterte Gasphasenoxidation (GPAO),um  Schadstoffe aus Industrieabluft zu entfernen. Die GPAO beschleunigt die natürlichen Selbstreinigungsmechanismen der Erdatmosphäre in einem geschlossenen Reaktorsystem um das 100.000-fache und fängt die Emissionen ein, bevor sie die Umwelt belasten.

Das System arbeitet auf der Basis natürlicher chemischen Reaktionen, die in der Gasphase auftreten. Daher verbraucht das CLIMATIC System keine zusätzliche Energie, um den Luftstrom durch statische Filter mit begrenzter Aufnahmekapazität zu pressen. Es kann aktiv auf die jeweilige Belastung abgestimmt werden, und zeichnet sich durch geringere Druckverluste und einen geringeren Energieverbrauch aus.

 

Das Verfahren

Zunächst wird Ozon mit der Abluft vermischt. Dieses Gemisch wird mit UV-Licht in hoher Intensität bestrahlt, wodurch das Ozon in OH-Radikal-Moleküle transformiert wird. Diese Moleküle sind gegenüber den meisten Schadstoffen extrem reaktiv und wandeln sie in Aerosolpartikel um, die dann mit einem elektrostatischen Filter beseitigt werden. In der letzten Behandlungsstufe wird das verbliebene Ozon durch einen Katalysator entfernt.

modules_climatic_de

 

Hauptvorteile
Das CLIMATIC System bietet für die Anwendung in der Industrie die folgenden wesentlichen Vorteile:
•    Entfernung von Gerüchen und Schadstoffen aus Industrieabluft
•    Schnelle Anpassung an unterschiedliche Belastungen und Schadstoffe möglich
•    Keine Verbrauchsmaterialien oder Abfallprodukte
•    Keine zugesetzten Chemikalien oder Reinigungsmittel

•    Kein oder nur geringer Druckabfall, da keine statischen Filter zum Einsatz kommen
•    Modulares System für einfache und flexible Installation
•    Ersetzt bestehende Infrastrukturen, z.B. Schornsteine

•    Niedrige Betriebskosten
•    Hohe Energieeffizienz