Gießereien

CLIMATIC System – Innovative Abluftreinigung senkt schädliche Emissionen gegen null

Gießereien gehören als Rückgrat der modernen Metallverarbeitung weltweit zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren. Ohne ihre Produkte sind die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, das Baugewerbe und viele andere Branchen sowie viele Gegenstände des täglichen Bedarfs nicht vorstellbar.
Mit unserem innovativen CLIMATIC System können die beim Gießprozess entstehenden Schadstoffe, z. B. krebserregende Substanzen wie BTEX (Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylol) aber auch Methylformiat oder übelriechende Amine, nahezu vollständig aus der Abluft entfernt werden.

 

Herausforderung Gießereiabluft:

 

Das CLIMATIC System, das auf den natürlichen Reinigungsmechanismen der Erdatmosphäre basiert, erzielt hocheffiziente Reinigungsleistungen von Industrieabgasen:

Reduziert werden

Erhöht wird der ROI 

 

Foundry pollution control

 

Technisches Prinzip des CLIMATIC Systems

Zur Entfernung der durch die Gießereien entstehenden Verunreinigungen, nutzt das CLIMATIC System die erweiterte Gasphasenoxidation  (Gas Phase Advanced Oxidation – GPAO) in Verbindung mit Wäschern. GPAO basiert auf den natürlichen Reinigungsmechanismen der Erdatmosphäre, beschleunigt diese in einem geschlossenen Reaktorsystem um das 100.000-fache und fängt Verschmutzungen ein, bevor sie die Umwelt belasten.
Da keine statischen Filter mit begrenzter Kapazität zum Einsatz kommen, durch die die Luft hindurchgepresst werden muss, werden große Druckunterschiede vermieden und im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsmethoden ein hohes Maß an Energie eingespart.

Das CLIMATIC System ermöglicht aber auch als Vorschaltlösung bei bestehenden Aktivkohlefiltern signifikante Einsparungen von bis zu 50 Prozent der Betriebskosten.
Eine weitere Optimierung  des Energieverbrauchs ergibt sich durch die automatische Anpassen der Reinigungsleistung des CLIMATICs an das Abluftvolumen sowie an die Art und Menge der enthaltenen Schadstoffe. Im ersten Schritt wird die verschmutzte Abluft mit Ozon vermischt und dann mit sehr intensivem UV-Licht bestrahl. Dabei wird das Ozon in das OH-Radikal umwandelt, das mit fast allen volatilen Kohlenwasserstoffen sehr reaktionsfreudig ist. Diese wandelt es in Partikel um. Im letzten Schritt werden die Partikel mittels eines elektrostatischen Abscheiders entfernt. In der letzten Behandlungsstufe wird das Restozon durch einen Katalysator entfernt.

 

Intelligentes Energiemanagementsystem

Ein weiteres herausragendes Merkmal des CLIMATIC liegt in seiner Energienutzung: das System benötigt lediglich die Energiemenge, die für die Reinigung der aktuell gegebenen Verschmutzung der Abluft erforderlich ist – liegt der Verschmutzungsgrad unter dem Emissionsgrenzwert, wird das CLIMATIC System in den Ruhemodus versetzt. Über in der Produktion installierte Sensoren, können dem CLIMATIC bei wieder ansteigender Schadstoffbelastung Signale gesendet werden – der CLIMATIC ist dann binnen sieben Sekunden bei voller Leistung.

Häufig gestellte Fragen

Welche Abfallprodukte fallen bei der Verwendung des CLIMATIC Systems an?

Das einzige Abfallprodukt ist Wasser, jedoch werden die Verbindungen teilweise oder vollständig in der Dampfphase oxidiert.

Reinigt das CLIMATIC System die Partikel in der Ansaugluft?

Die Luft muss vor dem Erreichen des CLIMATIC Systems zunächst mit einem Zyklon oder etwas ähnlichem behandelt.

Ist es schwierig, das CLIMATIC System zu modifizieren, wenn sich die Emissionen ändern?

Das CLIMATIC System basiert auf einer modularen Konstruktion. Die Reihenfolge und die Anzahl der Module kann einfach umgerüstet werden.

Kann es zu indirekten toxischen Reaktionen kommen?

Die Emissionsluft wird immer auf mögliche indirekte Reaktionen getestet.

Funktioniert das CLIMATIC System immer?

Die einzige Einschränkung besteht, wenn über 40-mal mehr Kohlenmonoxide als Kohlenwasserstoffe in den Emissionen vorkommen.

Wie oft muss das System gewartet werden?

Es wird empfohlen, das System alle 3 Monate zu warten.

Wie oft muss das System gereinigt werden?

Reinigung und Wartung sind von Art und Menge der Verunreinigungen abhängig. Die meisten Installationen müssen zweimal pro Monat gereinigt werden.

Finanzierung

Vorbehaltlich einer Kreditzusage kann INFUSER eine zinslose Finanzierung über 12 Monate anbieten. Für weitere Informationen zu dieser Finanzierung können Sie gerne über die E-Mail-Adresse nb@infuser.eu mit uns in Kontakt treten.