INFUSER stellt sich vor

INFUSER ist ein Unternehmen, das von der Leidenschaft für die atmosphärische Chemie bestimmt wird.

Der Hauptsitz von INFUSER befindet sich im Herzen der Copenhagen Science City, einem Bezirk, der sich rund um die Universität von Kopenhagen, das Metropolitan University College und die Universitätsklinik Kopenhagen (Rigshospitalet) erstreckt. Die Copenhagen Science City ist einer der größten Bereiche für Bildung, Forschung und angewandte Naturwissenschaften in Europa.

Atmospherci chemistry University of Copenhagen INFUSER

Leidenschaft für Atmosphärenchemie

atmospheric Copenhagen Business Award INFUSER

Durch die starke Bindung zur Universität von Kopenhagen konnte INFUSER ein führendes Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren aufbauen, das sich der atmosphärischen Chemie und der Entwicklung innovativer Lösungen zur Luftreinhaltung widmet.
Basis der innovativen Lösungen von INFUSER sind die angewandte Forschung und Wissenschaft. Nach eingehenden Tests im Labor und im industriellen Umfeld entstehen aus der wissenschaftlichen Arbeit nachhaltige kommerzielle Lösungen.
Entwickelt werden die Produkte und Lösungen unter der Maßgabe höchster Effizienz, Langlebigkeit und Funktionalität. Dabei werden die Atmosphärenchemiker des INFUSER Wissenschaftsteams durch Industriedesigner, Maschinenbau- und Elektroingenieure unterstützt, die für die Übertragung der Forschungsergebnisse in gewerbliche Lösungen Sorge tragen. Diese Lösungen sind speziell für Emissionen ausgelegt, die flüchtige organische Verbindungen (VOCs), Schwefeloxide (SOx) und Stickoxide (NOx) enthalten. Das Ziel von INFUSER ist es primär, die Industrie bei der Einhaltung der aktuellen Emissionsstandards zu unterstützen.

Auf dem neuesten Stand – Wissenschaft und Forschung bei INFUSER

Seit Anfang 2016 hat INFUSER eines der fortschrittlichsten und bestausgestatteten Luftanalyse-Labore zur Erforschung der Luftreinhaltung in Europa in Betrieb genommen. Das Labor ist eine wichtige Einrichtung sowohl für die Forschung und Entwicklung wie auch zur Durchführung von Tests an Luftproben, die weltweit eingesammelt werden. Durch seine Lage in der Copenhagen Science City bietet die Einrichtung INFUSER einzigartige Zugangsmöglichkeiten zu dem Netzwerk junger, talentierter Wissenschaftler und Ingenieure aus der ganzen Welt.

Atmospheric chemistry

Technologie

Die Reinigungstechnologien von INFUSER sind hochmoderne Oxidationsverfahren, die auf den natürlichen Selbstreinigungsmechanismen der Erdatmosphäre basieren und in geschlossenen Reaktorsystemen ablaufen.
Mithilfe von Ozon, Wasser und UV-Licht entsteht in der Erdatmosphäre das OH-Radikal, eine hochreaktive Substanz, die beispielsweise Kohlenwasserstoffe sehr effektiv oxidiert. Die so erzeugten Oxidationsprodukte bilden neue Teilchen und Partikel, die normalerweise nach einigen Tagen entweder durch Regen ausgewaschen werden oder bei entsprechender Größe und Gewicht zu Boden fallen. So sorgt die Atmosphäre für den Schutz und die Aufrechterhaltung einer sauberen Umwelt, für sauberes Wasser und saubere Luft.

Die Forschung von INFUSER konzentriert sich auf die Kombination und Verstärkung dieser natürlichen Prozesse in einer kontrollierten Reaktorumgebung. Umweltschädliche Emissionen von Gasen und Partikeln werden direkt am Entstehungsort entfernt, bevor sie in die Atmosphäre entweichen. So können die negativen Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und Menschen vermieden werden. Die photochemische Luftreinigungstechnologie wurde an der Universität Kopenhagen vom Innovationspreisträger Professor Matthew S. Johnson erfunden.  Im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsverfahren verbrauchen die Systeme deutlich weniger Energie, da die Luft nicht durch statische Filter gepresst werden muss, das heißt, dass kein großer Druckunterschied innerhalb des Systems ausgeglichen werden muss.