INFUSER eröffnet ein hochmodernes Luftanalyse-Labor inmitten der “Science City” von Kopenhagen

Neues Luftanalyse-Labor stärkt den nordeuropäischen Standort für Atmosphärenchemie

Schon beim Betreten des neuen Labors von INFUSER, mitten auf dem Campus der Universität Kopenhagen gelegen, grüßt ein Schild mit der Aufschrift “Leidenschaftlich für Atmosphärenchemie“. Dieses Schild versinnbildlicht die Haltung der Menschen, die in diesem Labor arbeiten, die meisten von ihnen Atmosphärenchemiker mit Doktorgrad.

INFUSER 在哥本哈根科学城的中心位置新开设了最先进的空气实验室

Die Mitarbeiter kommen aus vielen verschiedenen Ländern und man spürt eine ganz besondere Energie, wie sie einen so internationalen Arbeitsplatz wohl ausmacht. Sie alle verbindet der Glaube an die Prozesse und das Wissen der Atmosphärenchemie. Diese atmosphärenchemischen Prozesse werden mittels der von INFUSER entwickelten Technologien nutzbar gemacht und gehören zu den effektivsten und nachhaltigsten Verfahren zur Reinigung verschmutzter Umgebungen.

Das Labor dient als Schlüssel-Einrichtung zur Analyse und Modellbildung, für die Entwicklung des Designs für alle unternehmerischen Aktivitäten von INFUSER auf den internationalen Märkten. Hochkomplexe Luftproben aus Industriebetrieben können hier in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt werden. Die Ergebnisse bilden die Basis für die Entwicklung und den Bau der Luftreinigungssysteme, die an die jeweils anfallenden Schadstoffarten und -mengen angepaßt sind und die Luftverschmutzung in harmlosen Abfall verwandeln.

Das neue Luftanalyse-Labor befindet sich auf dem Campus der Universität Kopenhagen, inmitten der sogenannten Science City. Die Nähe zur Universität fördert die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, was ein grundlegender Teil der Unternehmensstrategie von INFUSER ist.

“Wir sind noch in der Anfangszeit,” meint Thomas Rosenørn, Chief Science Officer (CSO) von INFUSER und außerordentlicher Professor an der Universität Kopenhagen, “aber hier haben wir nun die ideale Infrastruktur – bezogen auf die Technologien und die hochqualifizierten Wissenschaftler -, so dass wir sehr komplexe Analysen und Forschungsarbeiten umsetzen können.”

Das neue Labor steht von nun an für Luftanalysen und weitere Untersuchungen verschmutzter Umweltbestandteile zur Verfügung. Bei Bedarf und Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Thomas Rosenørn oder Dr. Nicolai Bork (per Mail über science@infuser.eu).

Artikel der Universität Kopenhagen, Fakultät für Chemie, über das neue INFUSER Labor