Stickstoffoxidreduktion

System zur Stickstoffoxidreduktion (NOx) für thermische Energiespeicher

Damit die Inaktivität von Solarkraftwerken an regnerischen Tagen oder nach Sonnenuntergang kompensiert werden kann, wurden an verschiedenen Standorten von Solarkraftwerken Speicher für Wärmeenergie installiert. Die Sonnen-Energie kann gespeichert werden, indem sie geschmolzene Salze, ie sich in einem Speichertank befinden, erhitzt. Die in Form von Wärme gespeicherte Energie wird danach mittels einer Turbine in Elektrizität umgewandelt. Durch diese Technologie können die Produktionsstunden von Solarkraftwerken fast verdoppelt und die Stromproduktion planbarer gemacht werden. Der Nachteil dieser Technologie sind die großen Stickstoffoxid-Emissionen (NOX), die als Nebenprodukt anfallen, und die äußerst schädlich für die Umwelt sind.

 

Energy Storage

 

INFUSER hat auf dieses Problem reagiert und eine Technologie für den Rückgewinnungprozess von Stickstoffoxiden  entwickelt – das DeNOx Recovery®

 

Die Hauptvorteile von DeNOX Recovery® zur Stickstoffoxidreduktion

 

 

2016 wird INFUSER die weltweit erste DeNOx Recovery® Anlage für das größte Solarkraftwerk Lateinamerikas in Chile installieren.

 

DeNOx Recovery® ist ein vollständig ökologischer Rückgewinnungsprozess, der aus vier Schritten besteht:

  1. KühlsystemNOx JR stage model

Die Abgase des Tanklagers werden abgekühlt, um die richtige Betriebstemperatur für den folgenden Prozess zu erreichen.

  1. Photooxidation

Die Stickstoffoxide (NOX) werden durch eine Kombination von UV-Strahlen und Ozon (O3) in der Gasphase oxidiert.

  1. Wäscher

Das NOx wird im Wäscher durch den Kontakt mit einer Waschwasserlösung abgefangen und neutralisiert.

  1. Kristallisierung

Das neutralisierte NOx kristallisiert in Wasser aus und kann so weiterverwertet oder weiterverkauft werden.